Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2009

PDF: 18.09.09 Abschied vom Monat Ramadan – Das Fitr-Fest

„Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen“

Gepriesen sei Allah, der Erhabene und der Herr der Welten und Sein Frieden und Segen seien mit unserem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), seinen reinen Nachkommen (Friede sei mit ihnen) und seinen rechtschaffenen Gefährten.

Ich rate mir selbst und Ihnen zu Frömmigkeit und Gottesfurcht.

وَإِن تَعُدُّواْ نِعْمَةَ اللّهِ لاَ تُحْصُوهَا إِنَّ اللّهَ لَغَفُورٌ رَّحِيمٌ

Und wenn ihr Allahs Wohltaten aufzählen wolltet, ihr würdet sie nicht berechnen können. Fürwahr, Allah ist allverzeihend, barmherzig.  (An-Nahl, 18)

 

Der Prophet Muhammad (s.) sagte:

„Jemand, der im Ramadan fastet und seine Grenzen kennt und sich von allem fernhält, wovon es sich fernzuhalten gilt, dem werden seine vorherigen Sünden vergeben.“

 

 

Abschied vom Monat Ramadan

 

Liebe Gläubige, sehr geehrte Geschwister im Islam,

Wir begeben uns dem Ende des Monats Ramadan. Wieder einmal ist der Monat des Segens, der Barmherzigkeit und der Vergebung vorbei. Welch ein Segen für denjenigen, der sich in diesem Monat läutern konnte. Wir sind Gott für seine Gaben dankbar. Wir sollten nun alle rückblickend sehen, was wir in diesem Monat erreicht haben.

Einige haben den Monat der Vergebung überhaupt nicht wahrgenommen, da sie gar keine Bindung zu Gott haben und den weltlichen Dingen verfallen sind. Sie sind fern von der Spiritualität und von inneren Frieden.

Einige freuen sich, dass dieser Monat nun vorüber ist. Sie sind froh, dass die Schwierigkeiten, die das Fasten ihnen bereitet, vorbei sind. Sie wissen nicht, was sie verlieren, wenn der Monat Ramadan vorbei geht.

Andere jedoch sind traurig darüber, dass dieser Monat der Vergebung und des Segens vorbei geht. Sie sind sich bewusst, was für ein Segen der Monat Ramadan für die Menschen ist und sie haben versucht den Monat in vollen Zügen wahrzunehmen.

Wir müssen uns zum Ende des Monats Ramadan zur Rechenschaft ziehen. Was haben wir erreicht und was aus der Hand gegeben? Ist unser Glaube stärker geworden? Konnten wir uns läutern und uns von dem Bösen reinigen?

In der Tat ist derjenige, der es schaffte, dass seine Sünden vergeben werden, der Gewinner in diesem Monat. Der, dessen Leben, sein Hab und Gut den mit dem Segen Allah´s bereichert worden sind. Derjenige, der die Nacht der Bestimmung voll wahrgenommen hat, zählt zu den Glücklichen in diesem Monat.

Zum Abschluss des Monats Ramadan empfehle ich jedem, die Rede von Imam Zain-al Abidin zum Abschied vom Monat Ramadan zu lesen und zu studieren.

Der Prophet Muhammad (s.) sagte über den Monat Ramadan:

„Sein Anfang ist Barmherzigkeit, seine Mitte Vergebung und sein Ende eure Errettung vor dem Feuer der Hölle.“

Das Fitr-Fest

Liebe Gläubige,

wie sie wissen, herrscht jedes Jahr Uneinigkeit für den Beginn und das Ende des Monats Ramadan und somit auch für das Fitr-Fest. Es ist aber unbedingt sehr wichtig, an welchem Tag das Fitr-Fest begangen wird. Jeder Muslime handelt nach den Regeln seiner Rechtsschule. Die sunnitischen Brüder begehen den Fest nach ihren eigenen Regeln und die Schiiten ebenso. Der Unterschied des Fitr-Festes rührt von den religiös-rechtlichen Unterschieden. Dies sollte auch nicht sehr hochgespielt und zur Polemik gemacht werden. Denn dies schadet der Einheit unter den Muslimen. Es ist religionsrechtlich gesehen nicht erlaubt, dieses Thema zu einer Diskussion zu führen, die die Einheit stört. Das Fitr-Fest ist nicht das einzige Thema, wo es aufgrund unterschiedlicher Rechtsschulen Unterschiede gibt. In vielen anderen Gebieten und Themen gibt ebenso Unterschiede.

Alle Muslime werden gemäß der Überlieferung des Propheten ihr Fest begehen.

Der Prophet sagte diesbezüglich:

Fastet erst, wenn ihr die Mondsichel seht, und brecht das Fasten erst, wenn ihr sie (wieder) seht.“

 

Wir alle handeln nach den Fatwas der Vorbilder Nachahmung (Mutschtahid) die gemäß der Verfahrensweise und Tradition des Propheten und der Ahlul-Bait (a.) handeln. Jeder folgt hier seinem Vorbild der Nachahmung. Wichtig aber ist, die Bedeutung des Festes zu begreifen.

Das Fitr-Fest ist ein Tag, an dem die Gläubigen ihre Belohnung für ihre Gottesdienste während des Monats Ramadan erhalten.

Das Fitr-Fest ist der Tag, an dem die Gläubigen glücklich sind, da sie die Gebote Allah´s befolgt haben und einen Monat lang gefastet haben.

Das Fitr-Fest ist ein Tag, wo die Muslime sich freuen, da sie Gott gedient haben.

Das Fitr-Fest ist ein Tag der Liebe, Geschwisterlichkeit, des Glücks und des Friedens.

Der Al-Quds Tag – Der Tag von Jerusalem

Das dritte Thema, über das ich heute sprechen möchte, ist der von Imam Khomeini (r.) eingeführte Tag von Jerusalem, der Al-Quds Tag. Wie sie wissen, ist der letzte Freitag des Monats Ramadan, von Imam Khomeini (r.) als der internationale Al-Quds Tag eingeleitet worden. Der Al-Quds-Tag ist ein Tag der Solidarität mit dem unterdrückten Volk Palästinas. Es ist ein Tag, der nach Freiheit für die Al-Aqsa Moschee ruft, der ersten Gebetsrichtung (Qibla) der Muslime.

Der Al-Quds Tag ist der wichtigste Tag für die Einheit der Muslime. Es ist ein Tag der muslimischen Einheit. Wenn die Muslime der Einladung des verstorbenen Imam Khomeini´s (r.) gefolgt wären, würde Palästina heute nicht mehr unter Besatzung und Unterdrückung leiden, Irak und Afghanistan würden ebenso nicht unter den schrecklichen Umständen der Besatzung leiden müssen. Nur weil die Muslime zu der Besatzung Palästinas geschwiegen haben, konnten die Imperialisten Afghanistan und Irak ebenso besetzen. Wir wehren uns gegen jede Art von Ungerechtigkeit und Unterdrückung. Wir wollen, dass überall auf der Erde Frieden herrscht und niemand unter Unterdückung und Besatzung leben muss, egal ob Muslim oder andersgläubig. Jedoch sehen wir, dass es immer die Muslime, die Unterdrückt werden. Der Quds-Tag ist im wahrsten Sinne, ein Tag gegen die Unterdrückung, Besatzung und Ausbeutung.

Möge Allah unser Fasten in diesem Monat annehmen

Möge Allah unsere Gebete und Gottesdienste annehmen

Möge Allah all unsere Sünden und Fehler vergeben

Möge Allah uns den Segen, die Barmherzigkeit dieses Monats zuteil werden

Möge Allah alle Entrechteten und Unterdrückten Völker aus den Händen der Imperialisten und Besatzer befreien

Möge Allah das besetzte Palästina aus den Händen der Zionisten befreien

Möge Allah die Rückkehr des erwarteten Imam Mahdi (a.) beschleunigen

Bittgebet für den achtundzwanzigsten Tag im Ramadan

Oh Allah, gewähre mir an diesem Tag einen Anteil an den Nawafil-Gebeten. Ehre mich durch die Lösung meiner Probleme. Lass mich Dir näher sein. Oh Einziger, der Du nicht woanders bist mit Deinen Gedanken, wenn die Anflehenden Dich bitten.

„Der Friede sei mit Euch und Allahs Barmherzigkeit und Seine Gnade“

Advertisements

Read Full Post »

11.09.09 Die Wichtigkeit der Nacht der Bestimmung (Lailat-ul Qadr)

„Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Gepriesen sei Allah, der Erhabene und der Herr der Welten und Sein Frieden und Segen seien mit unserem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), seinen reinen Nachkommen (Friede sei mit ihnen) und seinen rechtschaffenen Gefährten.

Ich rate mir selbst und Ihnen zu Frömmigkeit und Gottesfurcht.

بِسْمِ اللهِ الرَّحْمنِ الرَّحِيم

إِنَّا أَنزَلْنَاهُ فِي لَيْلَةِ الْقَدْرِ  ِ  وَمَا أَدْرَاكَ مَا لَيْلَةُ الْقَدْرِ  ِ  لَيْلَةُ الْقَدْرِ خَيْرٌ مِّنْ أَلْفِ شَهْرٍ ِ  تَنَزَّلُ الْمَلَائِكَةُ وَالرُّوحُ فِيهَا بِإِذْنِ رَبِّهِم مِّن كُلِّ أَمْرٍ  ِ  سَلَامٌ هِيَ حَتَّى مَطْلَعِ الْفَجْرِ

 

„Wahrlich, wir haben ihn in der Nacht der Bestimmung herab gesandt.

Und woher sollst Du wissen, was die Nacht der Bestimmung ist?

Die Nacht der Bestimmung ist besser als tausend Monate.

Die Engel und der Geist kommen in ihr mit der Erlaubnis ihres Herrn herab mit jedem Befehl, Frieden, ist sie bis zum Aufgang der Morgenröte.“

 (Al-Qadr, 1-5)

 

 

 

Imam al-Baqir (a) sagte:

„In der Nacht der Bestimmung (Lailat-ul Qadr) wird jede Sache entschieden – angenehmes und unangenehmes, Gehorsam und Ungehorsam, Geburt, Tod und Leben – die während des Jahres geschehen wird, bis zur nächsten Nacht von Qadr.“ (Al-Kafi, vol. 4, Pg. 157)

Liebe Gläubige, sehr geehrte Geschwister im Islam,

Eines der wichtigsten Ereignisse welches dem Monat Ramadan seine besondere Stellung gibt ist zweifelsohne die Nacht der Bestimmung (Laitat-ul Qadr). Vielleicht ist es auch das wichtigste Ereignis in diesem Monat.

Dass die Nacht der Bestimmung im Monat Ramadan ist, ist unter den Muslimen unumstritten, nur über den genauen Tag gibt es auch unter den Muslimen Meinungsunterschiede. Allah der Erhabene, hat das genaue Datum dieser besonderen Nacht im Monat Ramadan nicht offenbart. Auch der Prophet (s.) hat es nicht verraten. Auch die Reinen Imame (a.) haben  den genauen Termin dieser Nacht geheim gehalten, da die Geheimhaltung dieser Nacht ihren Grund und ihre Weisheit hat. Der Prophet Muhammed (s.) sagte, man solle die Nacht der Bestimmung in den letzten zehn Tagen des Monats Ramadan suchen.

Imam Sadiq (a.) sagte: Allah der Erhabene hält einige Sachen in anderen Sachen geheim. Seine Zorn ist in den Sünden geheimgehalten, Seine Zufriedenheit ist in den aufrichtigen Handlungen geheimgehalten und die Nacht der Bestimmung ist im Monat Ramadan geheimgehalten.

Die oben genannten Überlieferungen machen deutlich, dass die Nacht der Bestimmung geheimgehalten wird und das genaue Datum nicht genannt worden ist. Obwohl diese Tatsache in der islamischen Literatur und den islamischen Werken offen dargelegt worden ist, legen sunnitische Gelehrte die Nacht der Bestimmung auf die 27. Nacht des Monats Ramadan fest.

Wir wollen nun die Sure al-Qadr, die über die Nacht der Bestimmung offenbart worden ist, kurz erläutern und versuchen zu verstehen.

Allah der Erhabene spricht im heiligen Qur´an:

„Wahrlich, wir haben ihn (den Qur´an)  in der Nacht der Bestimmung herabgesandt.“

Eines der Besonderheiten der Nacht der Bestimmung ist, dass der heilige Qur´an in dieser Nacht herabgesandt worden ist.

Mit dieser Ayat des heiligen Qur´an ist gemeint, dass der vollständige Qur´an herabgesandt worden ist und nicht nur der Beginn der Offenbarung oder nur einige Verse des Qur´ans, so wie es sunnitischen Gelehrte behaupten. Der Qur´an selbst bestätigt dies in anderen Versen, wie z.B. in der Sura Ad-Duchan:

إِنَّا أَنزَلْنَاهُ فِي لَيْلَةٍ مُّبَارَكَةٍ إِنَّا كُنَّا مُنذِرِينَ

 

Wahrlich, Wir haben es in einer gesegneten Nacht herabgesandt wahrlich, Wir haben damit gewarnt (Ad-Duchan, 3)

Und woher sollst Du wissen, was die Nacht der Bestimmung ist?

Die Nacht der Bestimmung hat bestimmte Stufen und verschiedene Grade. Jeder nimmt diese Nacht gemäß seiner eigenen Kapazität auf. Je größer der Glaube und die Überzeugung, desto mehr kann man von dieser Nacht erfahren. Normale Gläubige kennen die Nacht der Bestimmung nur an den Äusserlichkeiten. Der Prophet und die Reinen Imame haben die höchste Stufe der Vollkommenheit und sind die Statthalter Gottes auf der Erde, sie erfahren die Nacht der Bestimmung am meisten. Jedoch verbirgt die Nacht der Bestimmung eine Wahrheit und eine Stufe, die nur Allah kennt. Daher fragt Allah: Und woher sollst Du wissen, was die Nacht der Bestimmung ist?

Die Nacht der Bestimmung ist besser als tausend Monate.

Damit wir die Größe dieser Nacht verstehen können, offenbart der Erhabene Allah, dass die Nacht der Bestimmung besser als tausend Monate ist. Tausend Monate entsprechen ca. 84 Jahren. Sprich, nur die Nacht der Bestimmung ist besser als das ganze Leben eines Menschen. Der Mensch weiss, was die Dauer eines Menschenlebens bedeutet und weiss den Wert des Lebens zu schätzen, daher sollte der Mensch auch verstehen, dass diese eine Nacht gleich wert ist, wie das ganze Leben. Der Mensch kann in dieser Nacht einen Weg zurücklegen, für den er normalerweise das ganze Leben braucht. Der Segen, die Barmherzigkeit und die Vergebung die in der Nacht der Bestimmung herabgesandt werden, sind mehr als der Segen, die Barmherzigkeit und die Vergebung die man für das ganze Leben erhält.  Diejenigen, die diese Nacht bis zur Morgenröte wach bleiben, sind die Gäste Allah´s.

 

Imam Musa al-Kazim (ع) sagte: „Jemand, der in der Nacht von Qadr die rituelle Vollkِrperreinigung (Ghusl) verrichtet und die Nacht über wach bleibt um Allah anzubeten, darf damit rechnen, dass Allah ihm seine Sünden verzeiht.“

(Wasaail al-Shia’h, vol. 10, Pg. 358)

 

Die Engel und der Geist kommen in ihr mit der Erlaubnis ihres Herrn herab mit jedem Befehl, Frieden, ist sie bis zum Aufgang der Morgenröte.“

In der Nacht der Bestimmung steigen die Engel und der Geist mit der Erlaubnis Allah´s herab zur Erde. Zu Lebzeiten des Propheten stiegen die Engel und der Geist für jeden Befehl herab zu dem Propheten und boten dem Propheten den gesamten Qur´an. Nach dem Ableben des Propheten kamen die Engel und der Geist zu dem jeweiligen Imam der Zeit. Heute kommen sie zu dem Imam unserer Zeit, zu Imam Mahdi (a.).

Was ist mit jedem Befehl (Kulli Amr) gemeint? Was bringen die Engel in dieser Nacht herab und was offenbaren sie dem Statthalter Allah´s auf Erden?

Qur´anausleger sagen unter Berücksichtigung authentischer Überlieferungen folgendes:

–         Die Bestimmung des Schicksals für ein Jahr. Alles was der Mensch in diesem Jahr erleben wird, wird festgelegt.

–         Die Bestimmung des Lebens: Es wird festgelegt, wer wie lange noch in diesem Jahr leben wird und wessen Leben verlängert wird.

–         Die Bestimmung des Unterhaltes: In dieser Nacht wird bestimmt wer wieviel Unterhalt erhalten wird. Wer mehr und weniger erhalten wird.

–         Die Vergebung der Sünden: Die vergangenen Sünden werden in dieser Nacht vergeben.

Eine heilige Überlieferung (Hadis-qudsi) besagt: Allah, der Erhabene befiehlt den Engeln, sie sollen in dieser Nacht dem Zustand der Menschen entsprechend ihren Schicksal, Unterhalt und Leben für ein Jahr festlegen.

Auf ein Punkt soll hier aufmerksam gemacht werden: Die Bestimmung des Schicksals und der Lebensdauer durch Gott bedeutet nicht, dass der Wille des Menschen nichts bedeutet. Wie die obige Überlieferung auch besagt, legt Allah gemäß dem Zustand des Menschen in dieser Nacht ihr Schicksal fest. Das heisst, die Handlungen der Menschen in dieser Nacht beeinflussen ihre Zukunft und ihr Schicksal.

Handlungen für diese Nacht:

Über die empfohlenen Handlungen zu der Nacht der Bestimmung ist in den Gebetsbüchern ausführlich geschrieben worden. Ich will Ihnen hier nur einige nennen:

–         Diese Nacht wach verbringen. Der Prophet verbrachte diese Nächte stets wach, er liess sogar die Kinder nicht schlafen, damit sie von der Gnade dieser Nacht nicht ausgeschlossen sind.

–         Das rituelle Gebet für diese Nacht verrichten. 2 Ra’akat Gebet; in beiden Ra’akat wird nach der Sura Al-Fatiha die Sura Al-Ikhlas 7 mal rezitiert. Nach diesem Gebet sagst du 70 mal: Ich suche Vergebung von Allah und wende mich Ihm reumütig zu (Astaghfirullaha waatobu ilayh)

–         100 x ,,Ich suche Vergebung bei Allah und wende mich Ihm reumütig zu“ (Astaghfirullaaha Rabbee Wa­atoobu Ilayh)

–         Rezitiere die Sure Al-Ankabut (29), Al-Rum (30), Ad-Dukhan (44)

–         Rezitiere 100 mal (oder so oft wie möglich) die Sure Al-Qadr (97)

–         Sag 100 mal: ,,Oh Allah! Verfluche denjenigen, der Ameerul Mu’mineen Ali getötet hat“ (Allahumma il­’an Qatalata ­Ameerul Mu’mineen Ali)

–         Du’a für den zwölften Imam

 Möge Allah uns zu denjenigen zählen, die die Nacht der Bestimmung begreifen und erkennen

Möge Allah uns dazu leiten, die empfohlenen Handlungen für diese Nacht zu vollbringen

Möge Allah unsere Sünden in dieser Nacht vergeben.

Bittgebet für den 21. Tag im Monat Ramadan

Oh Allah, zeige mir an diesem Tag, wie ich dein Wohlgefallen erlange. Lass den Satan nicht Einfluss auf mich haben. Mach das Paradies zu einem Wohnsitz und Ruhestätte für mich. Oh Erfüller der Bitten, der Bedürftigen.

Read Full Post »