Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2010

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Wahrlich, wir Selbst haben das Gedenken hinabgesandt, und sicherlich werden wir ihre Behütenden sein. (Heiliger Qur´an, 15:9)

Imperialistische Mächte, die das Dasein einer himmlischen Religion und göttlichen Lehren nicht tolerieren können, haben mit der abscheulichen Verbrennung des alle himmlischen Offenbarungen beherbergenden Heiligen Qur´ans ihren teuflischen Taten eine neue Verschwörung hinzugefügt.

Jene Zionisten, die Handlanger des Teufels und Feinde der Menschheit sind, haben mit dieser Tat erneut einen Aufruhr ausgelöst. Der heilige Qur´an lehrt uns, dass Aufruhr schlimmer als Töten ist (Qur´an 2,191), und jene Zionisten haben mit dieser Tat eine schlimmere Tat als das Töten von Menschen getan und einen Verrat gegenüber der gesamten Menschheit, gegenüber Juden, Christen, Muslimen und allen anderen, begangen.

Diese verabscheuungswürdige Aktion hat nicht zufällig am 11.September und am Tag des großen muslimischen Festes stattgefunden, sondern ist ein Teil des teuflischen Planes der Zionisten. Die Imperialisten wollen mit dieser Tat die Ereignisse des 11. September mit dem Qur´an und dem Islam in Verbindung bringen und die Muslime für diese Tat verantwortlich machen.

Am Tag eines der größten islamischen Feste inszenierten die Zionisten diesen teuflischen Akt, um die Glückseligkeit, Geschwisterlichkeit und den Frieden in den Schatten zu stellen. Die wahren Akteure des 11. September 2001 haben sich mit dieser Aktion offengestellt und versuchen verzweifelt das Interesse der Menschen in eine andere Richtung zu lenken, damit ihre Maske nicht fällt und ihre wahren Gesichter nicht gesehen werden.

Mit der Schändung und Verbrennung der Seiten des heiligen Qur´ans versuchen derartige Zionisten einen globalen Aufruhr zu stiften, da sie die Verbreitung der göttlichen Religion auf der Welt nicht verhindern und ihre Botschaft nicht abändern können. Derartige Zionisten wissen genau, dass die göttliche Lehre eine Sonne und ein Licht der Rechtleitung ist, mit dessen Verbreitung die in Dunkelheit und Finsternis lebenden Gestalten zum Vorschein kommen. Diese Imperialisten versuchen vergebens, dieses Tag für Tag stärker scheinende Licht auszulöschen.

Diese armselige Dienerschaft der Imperialisten hat mit der Schändung des heiligen Qur´ans, welches die wahre Thora, die Psalter, die Bibel und alle anderen himmlischen Schriften bestätigt und in sich bewahrt in Wahrheit die Thora und den Propheten Moses (Friede sei mit ihm), die Bibel und Jesus (Friede sei mit ihm), die Psalter und David (Friede sei mit ihm) und alle Propheten und ihre Schriften beleidigt und verleumdet.

Jeder Gläubige Monotheist, der an die Einheit Gottes glaubt, muss gegenüber dieser abscheulichen Tat kritisch reagieren und die nötige Antwort erteilen.

„Diejenigen, die Allahs Botschaften entfalten und ihn fürchteten und nicht fürchten einen außer Allah. Und Allah genügt als Abrechner.“ ( Heiliger Qur´an, 33:39)

Appell an die Islamische Gemeinschaft:

Die islamische Gemeinschaft hat gegenüber diesem globalen teuflischen Plan göttliche Aufgaben und Pflichten.

  1. Wir dürfen nicht in die Falle der Zionisten tappen, die Aufruhr, Streit und Chaos zwischen Muslimen, Christen und Juden bewirken wollen.
  2. Jeder von uns muss die heiligen Lehren des Qur´ans ins Leben rufen und anstreben, selber ein lebendiger und lebender Qur´an zu sein.
  3. Die beste Antwort an die Imperialisten ist die globale Hinwendung zum Heiligen Qur´an. An jedem Ort und überall müssen wir uns mobilisieren und den Heiligen Qur´an lernen und lehren.
  4. Wir müssen die Universalität, Rationalität und die Wissenschaftlichkeit des Heiligen Qur´ans viel mehr denn je, auf jeder Plattform verbreiten. Der Heilige Qur´an ruft zu Gerechtigkeit und Frieden zwischen den Gesellschaften auf.
  5. So wie alle himmlischen Lehren ist der Heilige Qur´an gegen Unterdrückung, Ungerechtigkeit, Ausbeutung, Besatzung, Massaker und Aufruhr und wird sich immer entschlossen und aufrecht gegen sie stellen, die diese ausüben.
  6. Die islamischen Weltgemeinschaft hat die Aufgabe und die Pflicht, sich von den Rängen derjenigen, die die Seiten des Qur´ans an die Speere hängen/diese verbrennen, zu trennen und an der Seite des lebendigen Qur´an zu stehen.

Die islamische Weltgemeinschaft darf gegenüber diesem Verrat nicht schweigen, sie darf nicht ihre göttliche Pflicht außer Acht lassen. Das Schweigen gegenüber dieser Beleidigung und gegenüber der Heiligkeiten, bedeutet nichts anderes als an diesem Verrat teilzuhaben.

„Sie wollen Allahs Licht mit ihren Mündern auslöschen, und Allah lässt sein Licht vollenden, auch wenn die Gottesleugner es verwünschen.“ ( Heiliger Qur´an, as-saff,8)

Allah´s Segen und seine Barmherzigkeit sei mit den Gläubigen.

Türkischer Ahlul-Bait Ulama Rat in Europa

Berlin, 15.09.2010

Advertisements

Read Full Post »